Pressemitteilung
Condor zieht nach Gateway Gardens

10. Mai 2010

Weiterer Nutzer entscheidet sich für neuen Stadtteil am Frankfurter Flughafen

Die Condor Flugdienst GmbH hat sich für den Standort Gateway Gardens entschieden. Das Unternehmen siedelt sich in Frankfurts neuem Stadtteil in unmittelbarer Nachbarschaft zum Flughafen an.

Geplant ist ein siebengeschossiges Gebäude mit insgesamt ca. 14.600 m² Bruttogrundfläche, in dem die Zentrale des Urlaubsfliegers inklusive Flight-Operation-Center und ein Schulungszentrum mit Flugsimulator eingerichtet werden. Die Condor Flugdienst GmbH profitiert von der attraktiven Lage des 3.100 m² großen Grundstücks im Quartier Mondo (Baufeld MK 11) zwischen dem zentralen Platz und dem Park. Der Baubeginn ist für Sommer 2010 geplant, die Fertigstellung für Frühjahr 2012.
Maßgeblich für unsere Entscheidung nach Gateway Gardens zu ziehen sind die vielfältigen Standortvorteile für unsere Mitarbeiter und für das Unternehmen. Die regionale und internationale Anbindung des Stadtteils ist hervorragend und das Umfeld in Flughafennähe ideal für eine Airline, begründet Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Condor Flugdienst GmbH, die Entscheidung. Die Fluggesellschaft zieht von Kelsterbach nach Gateway Gardens und hat dort die Option auf Flächen für weitere Unternehmenseinheiten.
Die Infrastruktur, die Frankfurt auf- und ausgebaut hat und weiter pflegen wird, hat erneut hervorragende Früchte getragen, sagte die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth und betonte, dass das Unternehmen mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Frankfurt herzlich willkommen sei.

Für den neuen Standort, der einen direkten und damit zeitsparenden Zugang zum Flughafengelände bietet, hat sich auch Frankfurts Wirtschaftsdezernent Markus Frank stark eingesetzt. Wir freuen uns sehr über die Ansiedelung der Condor Flugdienst GmbH. Ich bin davon überzeugt, dass Gateway Gardens der renommierten Fluggesellschaft die idealen Voraussetzungen für einen effizienten Betrieb und damit wirtschaftlichen Erfolg bietet. In Gateway Gardens wird Condor ca. 380 Bodenmitarbeiterinnen und -mitarbeiter beschäftigen und die Einsatzbesprechungen der rund 2.000 Crewmitglieder vor den Flügen durchführen. Die Crews erreichen auf kurzem Weg den für sie eingerichteten Sicherheits-Check am Tor 1 und das Vorfeld.

Realisiert wird das Projekt von der Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH und der OFB Projektentwicklung GmbH. Der Entwurf stammt vom Frankfurter Architekturbüro Neumann Architekten GmbH. Neben den Flächen für Condor stehen in dem Gebäude ca. 3.000 m² Mietfläche für weitere Nutzungen zur Verfügung, die kleinteilig vermietbar sind.

Condor wird bei der Realisierung des Gesamtprojektes durch das Beratungsunternehmen Vedacon Concept GmbH aus Frankfurt unterstützt, das bereits bei der Gebäudeauswahl beratend tätig war.